In eigener Sache

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir keine Tiere mehr aus dem Landkreis Haßberge aufnehmen werden, egal wie krank sie sind. Im Landkreis Haßberge gibt es ein neu gebautes und gut ausgestattetes Tierheim, das in der Regel nur wenige Katzen beherbergt. Wird die Aufnahme durch die Betreiber des Tierheims verweigert, wenden Sie sich bitte an die zuständige Amtsveterinärin im Landkreis Haßberge, Dr. Simone Nowak oder den Vorsitzenden des Zweckverbandes, das ist derzeit der Bürgermeister von Aidhausen.

Wir versuchen immer zu helfen und Leben zu retten, aber wir können als kleiner Verein, der alles selber erwirtschaften muss, nicht dort tätig werden, wo es finanzierte Strukturen gibt, das leuchtet sicher ein. Zumal alle unsere Plätze derzeit belegt sind.

Die vier Königstiger suchen ein Zuhause

Kolja, Vladi, Pawel und Mischa sind von einer Familie, deren die Katzenhaltung über den Kopf gewachsen ist. Da sie sehr krank waren, zudem der Winter Einzug hielt und die Kätzchen nicht ins Haus durften, kamen sie zusammen mit ihren Müttern zu uns.

Es hat sehr lange gedauert, bis sie gesund wurden. Aber nun sind sie es im Prinzip und suchen ein schönes Zuhause. Bis auf Kolja war die Bande nicht wirklich zutraulich. Die lange Eingabe von Medizin hat nicht gerade dazu beigetragen, das Zutrauen zu uns zu fördern. Aber mit ein bisschen Geduld wird das. Und wenn man mit ihnen spielt, ist jegliche Zurückhaltung eh vergessen.
Die Katerchen sind nun ca. 4 Monate alt und werden zusammen oder zu einer anderen sozialen Katze vermittelt. Da sie keinerlei Anstalten machen, raus zu wollen, können sie in Wohnungshaltung. Ein vernetzter Balkon wäre aber schön.
Die Kätzchen werden nach einem persönlichen Kennenlernen mit Schutzvertrag in ihr neues Zuhause gebracht. Sie haben alle einen Mikrochip.